Swingin‘ Mr. Smith

Swingin‘ Mr. Smith

„In Your Dreams“ – dieser Titel ist Programm. Frei nach dem Motto: „Die Kunst ist praktisch unsere Rettung“ begibt sich Axel Schmitt alias „Swingin‘ Mr. Smith“ mit seinen neuen Songs wortwörtlich in harmonische Zustände. So klingt musikalischer Eskapismus im Jahr 2024! Sich wegträumen mit den Ohren, sich freuen, traurig sein, intensiv fühlen – das treibt den Mainzer Saxophonisten selbst beim Spielen an und das gibt er in seinem butterweichen Sound an seine ZuhörerInnen weiter.

Gefunden hat sich das Trio bei einer Frankfurter Jazzreihe mit dem Emil Mangelsdorff-Quartett 2021. Der erfahrene Pianist Thilo Wagner trifft auf diesem Album auf die jüngere Generation. Rudolf Stenziger spielt seit vielen Jahren mit Axel Schmitt und ist einer der wenigen Swing-Kontrabassisten der Rhein-Main-Region, der es versteht, seinen Bass rein akustisch ohne Verstärkung durchzusetzen.

Bewusst ohne Schlagzeug swingen sich die drei durch neue Melodien ohne die Tradition aus dem Auge zu verlieren. Das Trio entwickelt bei dieser Mischung aus Eigenkompositionen von Schmitt und neu interpretierten Jazz-Standards wie „Put ‚em in a box (tie ‚em with a ribbon)“ einen ganz eigenen Sound. Empathisch lassen sich die drei Musiker aufeinander ein und universelle Empfindungen aufleben, die in die goldene Ära des Swing zurückführen.

Besetzung:
Axel Schmitt – Tenorsaxophon
Thilo Wagner – Piano
Rudolf Stenzinger – Kontrabass


Review

I always have a big smile on my face when I hear young musicians playing so called traditional classic jazz on a very high level. This is exactly the case with the Debut album from Axel Schmitt who is stepping in a footprint of the great Tenor Masters from the last century. Axel’s warm tenor sound , the way he forms the melodies and that we always hear the tune behind the solo is masterfully. In a company with the German jazz treasure Thilo Wagner on Piano and Rudolf Stenzinger on Bass.

Tony Lakatos
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner